Am Ringerberg: OGS - Offener Ganztag

Betreuungsform:     

Zweigruppige OGATA

 

Nach der Zusammenlegung der GGS Am Ringerberg und der GGS Windberg ist am Teilstandort Ringerberg zum Schuljahr 11/12 eine eingruppige OGATA eröffnet worden. Seit dem Schuljahr 17/18 heißen beide Standorte Vitusschule und am Teilstandort  Am Ringerberg wurde eine zweite Gruppe eröffnet.



Telefon: 

 

Betreuung:                           02161 – 849726

Schule:                                  02161 – 890087



Team vor Ort

 

Gruppenleitung:                  Anita Sander und Thomas Frahm

Ergänzungskräfte:              Dina Fridner und Christiane Voigtland

                                         

 

Der OGATA stehen drei Klassenräume im Altbau der Schule zur Verfügung. In den Räumen werden Hausaufgaben gemacht und später kann dort auch gespielt werden. Es befinden sich unsere Spielecken (Kuschel-/Bau-/Barbie-/Küchen- und Leseecke) in diesen Räumen. Unsere Einrichtung wird je nach Motto von den Kindern und uns neu gestaltet. Außerdem können wir den Leseplaneten der Schule mit nutzen. 
Wir nehmen am Catering der Firma Borger-Catering GmbH teil, die das Essen täglich frisch in Bio-Qualität zubereitet. Die Schule hat eine große Turnhalle, die wir je nach Belegung und nach Wetterlage mitbenutzen. Unsere Kinder lieben diese Halle, da hier laut gespielt und getobt werden darf. Auf unserem großen Schulhof können sich die Kinder frei bewegen. Uns stehen dort u.a. eine Tischtennisplatte und ein Kicker zur Verfügung.



Tagesablauf

 

Gegen 11.45 Uhr haben die ersten Kinder Unterrichtsende. Nach einer kurzen Pause werden Hausaufgaben gemacht. Dafür haben die Kinder bis zu 60 Minuten Zeit, längstens aber bis 14.30 Uhr. Nach den Hausaufgaben gibt es regelmäßig einen Obstimbiss. Im Anschluss daran nehmen die Kinder an ihren AG´s teil oder sie können kreative Angebote wie malen, basteln, lesen oder das freie Spiel nutzen.

 

Dienstags kommt das Spielmobil von JUKOMM e.V zu uns.


http://www.jukomm.de/Fur_Kinder.html



AG's

Es finden auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmte Arbeitsgemeinschaften (AG´s) statt mit unterschiedlichen inhaltlichen und methodischen Schwerpunkten z.B. aus den Bereichen Sport und Bewegung, Computer und den musisch-kreativen Bereichen.